Stationäres Wohnen

Im stationären Wohnbereich finden die Bewohnerinnen und Bewohner in einer Wohneinrichtung oder in ausgelagerten Wohngruppen ein ihren Bedürfnissen und Wünschen entsprechendes Zuhause.

Wohneinrichtung

  • individuelle Hilfestellung bei der Bewältigung des Gruppenalltags
  • Versorgung erkrankter BewohnerInnen gem. ärztlicher Verordnung tagsüber
  • eine Nachtwache und eine Nachtbereitschaft für die nächtlichen Belange der BewohnerInnen
  • Begleitung, Betreuung und Pflege
  • Angehörigenarbeit
  • Anamnese
  • Begleitplanung

Ausgelagerte Wohngruppe

In den Außenwohngruppen leben Menschen mit Behinderungen, die den Wunsch und die Fähigkeiten haben, den Alltag mit all seinen Anforderungen im hauswirtschaftlichen und lebenspraktischen Bereich zum Teil selbständig zu bewältigen.

In den Außenwohngruppen wird fachliche Hilfestellung, Begleitung und Assistenz angeboten z.B. bei:

  • Hauswirtschaftstraining
  • Essenszubereitung
  • Kriseninterventionen
  • Umgang mit Behörden und Ämtern
  • Planung u. Gestaltung von Urlaub u. Freizeit
  • soziale Belange
  • Kontakt zu Angehörigen, usw.